Partizipation

Linz0nein

(Jänner 09) Pünktlich zum Start des Kulturhauptstadtjahres wird von „Linz0nein“ das alternative „Programmbuch 4/3“ herausgegeben: Inhalt werden all jene von Linz09 abgelehnten oder zurückgezogene Projektideen sein, deren AutorInnen der Überzeugung sind, dass sie unbedingt veröffentlicht werden sollten. Die ProgrammbuchmacherInnen Robert Hinterleitner und Belinda Hofer im Interview.

Format: 
Interview

„Längst haben wir gelernt, dass nicht jede abgelehnte Idee schlecht und nicht jede realisierte Idee neu ist“ – das zu verdeutlichen, war unter anderem Ansatz des Projekts Programmbuch 4/3. Hat sich das alternative Potential für euch bestätigt oder auch differenziert?


Über Kommunikationslosigkeit!

Öffentliche Wahrnehmung und Kommunikation liegen im Argen, befindet Stefan Haslinger.
erschienen in KUPFzeitung 127/08

Format: 
Kommentar

Ein paar Gedanken, veranlasst durch ein paar Ereignisse!
Über Kommunikation wird viel gesprochen. Wer mit wem welche Sachverhalte, Anliegen, in welcher Weise kommunizieren sollte. Kommunikationsverknappung im Zeitalter der elektronischen Übermittlung von Botschaften ist prädestiniert für das Sommerloch. Simple Botschaften wurden uns von KommunikationsstrategInnen auf Wahlplakaten die letzten Monate um die Augen gehaut.


Zum Thema Kultur des Nicht -Teilens:

Ein weiteres Ex-Linz09-Projekt stellt sich vor ...
Live im Studio der FROzine am 2. September 2008 stellt MAIZ, das autonome Zentrum von & für MigrantInnen ihr Projekt "Linz in Torten", daß sie am 1. September offiziell zurückgezogen haben, vor.

Format: 
Radiobeitrag

Die FROzine fragt die ProjektleiterInnen Rudolf Danielczyk, Ingeborg Proyer und Radostina Patulova was die Gründe für die Projektabsage von Maiz waren. Verfolgt Linz09 eine eigene Logik, die ausschließlich dem Profit verpflichtet ist und warum wird das Thema Nachhaltigkeit wieder einmal zum Problem? Es sind nun bitter-süße Torten-Konzepte, die auf Grund von wirtschaftlichen Gründen, auch ungebacken bleiben.

Pamela Neuwirth stellt die Fragen.


"Reibereien sind gut"

(April 2008) Intendanz von Linz09 böse, freie Szene arm? Christian Pichler im Gespräch mit „Fuckhead“-Frontmann und Multikünstler Didi Bruckmayr - über Kuscheligkeit, Kommunikation und Konflikte.

Format: 
Interview

Kürzlich, so war in Ö1 zu hören, gab´s einen Auftritt von dir und Willi Resetarits. An welchen künstlerischen Projekten arbeitest du derzeit?


Das Gesicht des Wassers

(April 2008) Wasser hat im stetigen Dahinströmen den Charakter des Endlosen, ist in seinem Kreislauf Sinnbild des Zyklischen. Marina Koraiman thematisiert im Tanztage Labor das Wasser zwischen „Recht des Menschen“ und „Recht der Natur“ und testet vor allem in Bild und Bewegung seine artifiziellen Eigenschaften. Tanja Brandmayr spricht mit Marina Koraiman über arbeiten und leben in Linz.

Format: 
Interview

Nomos Physis heißt dein Stück, das beim heurigen Tanztage Labor gezeigt wird. Dabei geht es laut Programmheft um die formende Kraft des Wassers – um Zeit, Landschaft, Mensch und Natur. Um gleich in Medias Res zu gehen, was bedeutet in diesem Zusammenhang Nomos Physis?


Wem gehört die Stadt? - Teil 4

Zum Abschluß des Monatsschwerpunktes im März " Wem gehört die Stadt" konzentriert sich die Frozine auf die lokalen Kunst und Kulturschaffenden in Linz, im Vorfeld von Linz 09 - Kulturhauptstadt Europas.

Format: 
Radiobeitrag

Im vierten Teil sprechen Esra Baldinger und Katharina Baumfried live im Studio über die Ergebnisse der Studie " Linz 2009, Kultuthauptstadt Europas" die im Rahmen einer Lehrveranstaltung zum Thema Kulturmanagement am "Institut für Gesellschaft - und Sozialpolitik" im Wintersemester 2007/08 erarbeitet wurde, zu ihrem Themenbereich " Kunst und Kulturschaffende in Linz".

Über Erwartungen, Chancen sowie Probleme und Kritik in Bezug auf Linz09 und deren Nachhaltigkeit sprach auch Stefan Haslinger, Geschäftsführer der Kupf - Kulturplatform OÖ, mit Michaela Schoissengeier.


Interview mit Veronica Kaup-Hasler zum Vortrag "Partizipation/Ereignis/Teilhabe"

Forum Dialog / Forum Freunde und AbsolventInnen der Kunstuniversität Linz

Veronica Kaup Hasler "Partizipation / Ereignis / Teilhabe
Die Möglichkeiten von Festivals in einer übereventisierten Gesellschaft

Format: 
Radiobeitrag

28.6.2007, 18.30 Uhr, Hörsaal, Hauptplatz 8


Kann und will Linz09 von documenta12 profitieren?

Fragen Renate Dobler und Tania Araujo von maiz.
erschienen in KUPFzeitung 122/07

Format: 
Kolumne

Im Jahr 2001 wurde vom Forum Interkulturalität, KUPF und maiz ein Positionspapier bezüglich der Rolle der MigrantInnen in der Kulturlandschaft in Österreich erstellt.


Stadtkulturbeirat Linz präsentiert seine Vorschläge

Ein Beitrag über die Vorschläge des Stadtkulturbeirates Linz zum Thema Kulturhauptstadt 2009.

Format: 
Radiobeitrag

Ein Beitrag über die Vorschläge des Stadtkulturbeirates Linz zum Thema Kulturhauptstadt 2009. Mit der Vorsitzenden des Stadtkulturbeirat Linz, Christine Schöpf, und des Vizebürgermeisters und Kulturreferenten Erich Watzl.
Von Nicole Erl


Syndicate content